Léoville Poyferré 2018, Château Léoville Poyferré

Léoville Poyferré 2018: "sollte man kistenweise kaufen" - 100 Punkte


Die frühere rechte Hand von Robert Parker, Jeb Dunnuck, hat vor kurzem Léoville Poyferré 2018 mit 100 Punkten gekrönt. Er bezeichnete ihn als einen "legendären Wein in der Herstellung" und „auf dem gleichen Qualitätsniveau wie 2009“. Der 2009er Jahrgang von Léoville Poyferré, der damals als einziger Jahrgang, von Robert Parker in Person, mit 100 Punkten gekrönt wurde, ist heute allerdings mehr als doppelt so teuer wie Léoville Poyferré 2018. Somit ist Léoville Poyferré 2018 noch stark unterbewertet und einen Kauf absolut wert…

Léoville Poyferré ist unserer Meinung nach in jedem Jahrgang ein grosser Deal, vor allem aber sticht momentan der 2018er als Top Preis-Leistungs-Jahrgang ins Auge. Dass es sich hier um einen qualitativ hochwertigen Jahrgang handelt war uns schon klar, als wir ihn selbst während der En-Primeurs-Verkostung probieren durften. Jeb Dunnuck, der den Wein mit 100 Punkten bewertet, meint ebenfalls: "Genauso gut wie der 2009er, und ich denke besser als der 2010er und 2016er, der 2018er Château Léoville Poyferré ist ein totaler Nervenkitzel" und "Dies ist ein legendärer Wein in der Herstellung". Er beendete seinen Kommentar mit "Hut ab vor der Familie Cuvelier für einen weiteren außergewöhnlichen Wein!"

In Anbetracht der Marktpreise für gleichwertige alte Jahrgänge ist dies ein enormer Deal:

Unser Hauptsitz liegt im Herzen Europas, genauer gesagt, Sorengo, in der Nähe von Lugano, im Kanton Tessin, Schweiz.

Via Noale 7
6924 Sorengo
Switzerland

+41 91 252 48 88

members@avu.wine
We use cookies to provide the best site experience. Privacy Policy
I agree
© 2019-2020 AVU SA®. Alle Rechte vorbehalten |